Was verstehen wir unter
Persönlicher Zukunftsplanung?

Persönliche Zukunftsplanung beruht auf personenzentriertem Denken und einer wertschätzenden Grundhaltung.

Der Mensch steht im Mittelpunkt. Es geht um seine Ziele, Gaben und neue Möglichkeiten. Es geht darum, eine wertgeschätzte Rolle in der Gemeinschaft einzunehmen.

Persönliche Zukunftsplanung unterstützt Menschen, über ihre persönliche Zukunft nachzudenken.

Dabei geht es darum, eine Vorstellung von einer guten Zukunft zu entwickeln, Ziele zu setzen und diese mit anderen Menschen Schritt für Schritt umzusetzen.

Persönliche Zukunftsplanung bietet gutes Handwerkzeug und Methoden, um Veränderungen im Leben zu planen und Unterstützung bei diesen Veränderungen zu organisieren.

Persönliche Zukunftsplanung - einfach erklärt

Die Persönliche Zukunfts-Planung ist für alle Menschen, die in ihrem Leben etwas verändern möchten.

Es geht um die Fragen:

  • Was ist mir wichtig im Leben?
  • Was brauche ich, damit es mir gut geht?
  • Was gibt mir Kraft?
  • Was habe ich für Träume und Wünsche?
  • Welche Unterstützung brauche ich?

Alle schauen auf Stärken und Möglichkeiten, nicht auf Schwächen.
Der Unterstützer-Kreis wird von der Haupt-Person eingeladen.

Die Haupt-Person plant mit dem Unterstützer-Kreis seine Zukunft.

Was ist ein Unterstützer-Kreis?
Im Unterstützer-Kreis sind Menschen dabei, die die Haupt-Person kennen.
Zum Beispiel:

  • Familien-Mitglieder
  • Freunde und Freundinnen
  • Bekannte
  • Arbeits-Kollegen und Arbeits-Kolleginnen
  • je nach dem auch Fachleute

Der Unterstützer-Kreis denkt mit und hilft mit bei der Zukunftsplanung.
Es geht darum herauszufinden, was der Haupt-Person wichtig ist.
Die Haupt-Person trifft aber die Entscheidungen.
Es geht darum Kraft zu erhalten, um Ziele zu erreichen.
Gemeinsam gehen Haupt-Person und die Unterstützer auf den neuen Weg.

Nach oben