• Schwere Sprache
  • Leichte Sprache

Grundlagen der Persönlichen Zukunftsplanung

Basismodul, September 2015 bis Jänner 2016 - Graz/A

Die Ausbildung in Persönlicher Zukunftsplanung wurde dem Bedarf der TeilnehmerInnen entsprechend auf neue modulare Beine gestellt:
Das Basismodul ist die erste Stufe einer insgesamt 3-teiligen Lehrgangsreihe, an deren Ende die Qualifikation als ModeratorIn in Persönlicher Zukunftsplanung steht.

In den 6 Seminartagen dieses Moduls lernen Sie fundiert die Grundlagen der Persönlichen Zukunftsplanung kennen.

Seminar 1, 17.-18.09.2015
Personenzentriertes Denken und Handeln, Einführung in Persönliche Zukunftsplanung
- Nicolette Blok
Praxisorientiert und mit vielen anschaulichen Beispielen gibt dieses Seminar eine Einführung in die Grundhaltungen und den Prozess der Persönlichen Zukunftsplanung und des Personenzentrierten Denkens. Das Seminar vermittelt einen Einblick in die Entstehungsgeschichte und einen Überblick über die einzelnen Abschnitte der Persönlichen Zukunftsplanung. Sie erproben einzeln und in Kleingruppen erste Methoden.

Seminar 2, 12.-13.11.2015
Methoden der Persönlichen Zukunftsplanung für den Alltag - Michaela Marl

Sie lernen anhand von konkreten "Erfolgsgeschichten" die verschiedenen möglichen Verläufe von Zukunftsplanungsprozessen kennen. Die vielfältigen Methoden und Planungsformate der Persönlichen Zukunftsplanung werden vorgestellt und ausprobiert. Es geht hier vor allem um die vielen kleineren und größeren Tools und Anregungen, die helfen sollen, im Begleitungsalltag die "Schätze" und Träume von Menschen zu entdecken und spürbar zu machen.

Seminar 3, 07.-08.01.2016
Sozialraum und Unterstützerkreis - Wiebke Kühl

Im Rahmen des Seminars wird das Konzept der Sozialraumorientierung vorgestellt und werden verschiedenste Methoden sozialräumlichen Arbeitens vorgestellt und erprobt. Der besondere Focus liegt darauf, die Netzwerke einer zu unterstützenden Person zu erkunden und daraus Ideen abzuleiten, wie die Person vermehrt und zielgerichtet in soziale und bedeutungstragende Aktivitäten eingebunden werden kann.

Inklusive Seminargestaltung
Wenn viele verschiedene Menschen gemeinsam arbeiten, können alle viel mehr voneinander und miteinander lernen. Unsere Seminare sind so ausgelegt, dass Menschen mit allen möglichen Schätzen aber auch allen möglichen Einschränkungen daran teilnehmen.

Datum
17.09.2015

Ort
Otto Möbes Akademie
Stiftingtalstraße 240, A-8010 Graz

Mehr Informationen zum Lehrgang und zur Anmeldung

Flyer als PDF zum Herunterladen

inbildung, "soziale Berufe lernen"
http://jaw.or.at/ausbildung-und-arbeit/inbildung.html

Anmeldung unter:
Tel. +43 (0)50 / 79 00 11 65
Fax +43 (0)50 / 79 00 9 11 65
Mobil +43 (0) 664 / 80 00 6 10 65

Nach oben